Fitness Tracker Test

Fitness-Tracker, Fitnessarmband, Puls- & Sportuhren Vergleich 2017

Alta HR: Fitbit stellt schlankes Fitnessarmband mit Herzfrequenzmessung vor

Fitbit Alta HR - Lineup

Fitbit Alta HR – Lineup (Quelle: Fitbit)

Fitbit schließt die Lücken in den eigenen Produktreihen und stellt mit dem Alta HR das bislang schlankeste Fitnessarmband mit optischer Herzfrequenzmessung vor. Die Vermessung der Herzschlags soll einer genauere Schätzung des Kalorienverbrauchs und der Schlafanalyse zugute kommen.

Das US-Unternehmen Fitbit präsentiert mit dem Alta HR den Nachfolger des vor rund einem Jahr an den Markt gegangenen Fitbit Alta. Das „HR“ im Namen gibt bereits Auskunft über die wesentlichen Neuerung, denn das Alta HR bietet im Vergleich zum Vorgänger die Herzfrequenzmessung mittels optischen Sensors. Verantwortlich dafür zeichnen sich zwei kleine LED auf der Unterseite, sowie ein lichtempfindlicher Sensor, der den Anteil von der Haut reflektierten Lichts misst.

Fitbit Alta HR

Fitbit Alta HR (Quelle: Fitbit)

Mittels der Herzfrequenz lassen dann leichter Rückschlüsse auf die Aktivitäten bzw. deren Intensität zu. So ist beispielsweise die Anstrengung und damit der Kalorienverbrauch höher, wenn man sich auf einer flachenen Ebene bewegt, als wenn man einen Hügel hinaufsteigt – und das bei der gleichen Anzahl an Schritten. Einen ähnlichen Vorteil bietet die Betrachtung der Herzfrequenz bei der Analyse des Schlafs.

Zusammen mit der Alta HR erhalten auch die Fitness Tracker Fitbit Charge 2 und Fitbit Blaze das neue Schlafphasen-Tracking, dass nunmehr

  • Leichtschlaf-Phasen
  • Tiefschlaf-Phasen
  • REM-Phasen
  • Aufwachzeiten

erkennen soll. Auch hierfür werden die Daten aus der Herzfrequenzmessung herangezogen.

Ebenfalls neu angekündigt hat Fitbit die Schlafanalyse und greift dabei auf mehr als drei Milliarden aufgezeichnete Schlafzyklen zurück, um dem Nutzer Empfehlungen zur Verbesserung der Schlafqualität mit an die Hand zu geben.

Fitbit Alta HR

Fitbit Alta HR (Quelle: Fitbit)

Weil für eine möglichst genaue Messung der optische Sensor dicht auf der Haut aufliegen muss, spendiert Fitbit dem Alta HR ein neues Armband, dass mit einer Dornschließe für mehr Halt sorgt. Geblieben ist aber die Möglichkeit, das Armband durch die Schnellwechselfunktion auszutauschen. Zahlreiche Varianten hinsichtlich Optik und Material werden von Fitbit angeboten. Die Armbänder von Alta und Alta HR sind untereinander kompatibel.

Gleich geblieben sind die Funktionen des automatischen Trackings von Schrittzahl, zurückgelegter Distanz, Kalorienverbrauch und Aktivzeiten. Die Erinnerungsfunktion warnt ggf. stündlich vor Bewegungsmangel und der kleine OLED-Tap-Screen zeigt neben den Basisdaten auch Benachrichtigungen über eingehende Anrufe, Kurzmeldungen und Kalendertermine an.

Während das Alta HR bereits im Vorverkauf über www.fitbit.com für ab 149,49 EUR (UVP) erhältlich ist, erreicht das Fitnessarmband den Handel erst im April 2017.


Stichworte:, , ,

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (keine Bewertungen)
Loading...
FITNESS TRACKER TEST