Fitness Tracker Test

Fitnessarmband, Puls- & Sportuhren Vergleich 2019

Jabra Elite Active 65t im Test

Jabra Elite Active 65t

Jabra Elite Active 65t

Das dänische Unternehmen Jabra hat im letzten Jahr die Sportkopfhörer Elite Active 65t auf den Markt gebracht. Rund zwei Jahre nachdem ich deren Vorgänger – die Jabra Elite Sport – getestet habe, folgt hier der Test der Elite Active 65t. Das ganze geschieht u.a. auch wegen der steigenden Anzahl an Sportuhren und Fitness Trackern, die die Musikwiedergabe mittels Bluetooth ermöglichen, und die Notwendigkeit solcher Kopfhörer voraussetzt.

Jabra bietet in seinem Produktportfolio aktuell fünf dedizierte Sport-Kopfhörer an. Neben den zuvorgenannten Elite Sport und Elite Active 65t stehen die Kopfhörer Sport Pulse, Sport Coach und Sport Pace zur Verfügung. Allen Produkten ist gemein, dass sie Musik und Ton vom Zuspieler kabellos per Bluetooth erhalten. Unter den fünf Produkte stechen die beiden Elite-Modelle besonders hervor, weil sie auch auf das Kabel zwischen den beiden Ohrstecker verzichten. Guck wir uns den Jabra Elite Active 65t einmal genauer an…

Unboxing und Verpackungsinhalt

Jabra verpackt die Elite Active 65t in eine etwa Taschenbuch große Verpackung, die durch die Firmenfarben Gelb und Anthrazit geprägt ist. Die Vorderseite ist geprägt durch ein großes Produktbild der beiden Ohrstecker, dem Produktnamen und dem Claim „Engineered for true wireless music, calls and sport. No strings attached“. Weiß man gleich, was Sache ist…

Jabra Elite Active 65t

Jabra Elite Active 65t

Auf der Rückseite finden sich zusätzlich folgende Infos:

  • Kopfhörer mit sicherem Sitz
  • 2 Jahre Gewährleistung (Schweiß und Staub)
  • bis zu 5h Akkulaufzeit – bis zu 15h mit Ladehülle
  • Sprachassistent aktiviert

Zugegeben, da findet sich noch ein kleines bisschen mehr, aber nichts Relevantes. Ansonsten hält sich das Marketinggetöse auf der Verpackung angenehm zurück.

Was ich hier als Verpackung eingeführt habe besteht eigentlich aus der Umverpackung mit o.g. Angaben und einem Einschub auf festem Karton, in dessem Inneren sich der Kopfhörer mitsamt dem Zubehör findet.

Jabra Elite Active 65t - Verpackungsinhalt

Jabra Elite Active 65t – Verpackungsinhalt

Der Magnetverschluss der Elite Sport war nicht schlecht, dem Produkt im Sinne des Öffnens einer Schublade zu begegnen ist fast noch schöner.

Jabra Elite Active 65t - Zubehör

Jabra Elite Active 65t – Zubehör

Einmal geöffnet gibt die Verpackung den Blick auf die beiden Ohrstecker der Elite Active 65t frei. Im unteren Teil der Verpackung finden sich die restlichen Zubehörteile, so dass der gesamte Verpackungsinhalt aus folgendem besteht:

  • Elite Active 65t Ohrstecker
  • Ladeschale
  • USB-Ladekabel
  • Ear-Gels in zwei verschiedenen Größen
  • Produkt- / Garantieinformationen

Funktionsumfang - Ein Überblick

Bevor ich euch in die Tiefen der Elite Active 65t mitnehmen, lohnt es deren Funktionsumfang einmal grob zu umreißen.

  • Bei den Jabra Elite Active 65t handelt es sich um kabellose Bluetooth-Kopfhörer, die tatsächlich auf alle Kabel verzichten. Das meint nicht nur das Kabel zwischen Kopfhörer und Zuspieler, sondern auch das Kabel zwischen linkem und rechtem Kopfhörer.
  • Hear Through erlaubt das Einsteuern von Umgebungsgeräuschen in das Audiosignal, so man Geräusche z.B. im Straßenverkehr oder seine eigene Stimme noch deutlich wahrnehmen kann.
  • Im Elite Active 65t ist ein Bewegungssensor verbaut, der Schritte registrieren kann. Diese können dann mittels der Sound+ App von Jabra aufgezeichnet und später mit Google Fit geteilt werden.
  • Per Knopfdruck kann ein digitaler Sprachassistent (z.B. Amazon Alexa) aufgerufen und über die Kopfhörer bzw. die darin verbauten Mikrofone mit Sprachbefehlen verwendet werden.
  • Die Kopfhörer sind IP56 klassifiziert und damit unempfindlich gegen Schweiß und Staub.

Erster Eindruck und Verarbeitung

Schicker und kleiner – das waren meine ersten Gedanken, als ich die Elite Active 65t in die Hände genommen habe. Schicker, weil sie in der Farbe Blau mit dem abgesetzen kupferfarbenen Tasten nicht mehr so eintönig aussehen. Die Elite Sport waren zunächst vollständig schwarz, sind mittlerweile aber auch mit einem grünen Akzent zu erhalten. Neben der Variante in Blau/Kupfer gibt es die Elite Active 65t auch in den Farben

  • Schwarz / Titan
  • Schwarz / Kupfer
  • Rot / Kupfer

Kleiner oder nur ein optischer Trick?

Kommen wir einmal zur Größe: Nachdem ich zunächst gedacht habe, die sind kleiner, habe ich beide Modelle einmal nebeneinander gelegt. Plötzlich war ich mir gar nicht mehr so sicher, ob der Nachfolger wirklich kleiner ist. Es ist aber auch verdammt schwierig zu bewerten, weil die Ohrstecker nunmal nicht mittels Höhe, Tiefe und Breite vermessbar sind. Letztendlich darf jeder selbst anhand der Bilder entscheiden, ob die Elite Active 65t kleiner sind. Optisch hinterlassen sie diesen Eindruck jedenfalls…

Jabra Elite Active 65t - Größenvergleich mit Elite Sport

Jabra Elite Active 65t – Größenvergleich mit Elite Sport

Zur Verarbeitung bleibt wenig zu sagen, denn diese ist tadellos. Die Spaltmaße sind sehr klein und gleichmäßig. Nirgends gibt es Gussränder oder gleichwertiges, was von der Produktion des Kunststoffgehäuses übergeblieben ist.

Jabra Elite Active 65t - Aufbewahrungs- und Ladeetui

Jabra Elite Active 65t – Aufbewahrungs- und Ladeetui

In die Hand genommen wirken sie noch einmal graziler, auch wenn man das Gewicht der Kopfhörer merkt. Sind sie deshalb schwer? Nein, bei weitem nicht, aber eben in der Hand spürbar. Wie sie sich im Ohr machen, dazu später mehr.

Bis zu zwei zusätzliche Ladungen

Wie schon bei den Elite Sport verfügen die Elite Active 65t über eine kleines Etui aus Kunststoff, die gleichermaßen zur Aufbewahrung, als auch zum Laden der beiden Ohrstecker dient. Zu diesem Zweck befindet sich auf der Unterseite des Etuis ein Mikro-USB-Anschluss und eine kleine LED, die über den Ladezustand des Etuis Auskunft gibt.

Jabra Elite Active 65t - USB-Anschluss Ladeetui

Jabra Elite Active 65t – USB-Anschluss Ladeetui

Richtig gehört: Das Etui selbst hat einen Akku verbaut, der von Zeit zu Zeit geladen werden muss. Dieser wiederum lädt dann die beiden Ohrstecker, wenn sich diese im Etui befinden. Eine weitere, kleine LED im Etui zeigt den Ladezustand der beiden Ohrstecker an.

Jabra Elite Active 65t - Ladeetui

Jabra Elite Active 65t – Ladeetui

Ist der Akku der Etuis nicht leer, lädt er eure Elite Active 65t während des Nichtgebrauchs automatisch wieder auf. Im Idealfall kommt man so auf 15 Stunden kabellosen Musikgenuss.

Vom Auspacken, Koppeln und Einrichten

Nach dem Auspacken und in Augenschein nehmen, steht dem Praxistest außer dem Koppeln und Einrichten wenig im Wege. Ohne Zutun erkennen die Kopfhörer, dass sie aus dem Etui genommen wurden und schalten sich automatisch ein.

Problemloses Koppeln - Elite Active 65t und Smartphone finden zueinander

Einmal ins Ohr gesteckt, ertönt in regelmäßigen Intervallen:

„To connect, go to your Bluetooth menu on your mobile device and select your Jabra product from the list“

Kein Wunder, denn die Kopfhörer sind bislang mit noch keinem Bluetooth-Gerät gekoppelt. Die Sprachwiedergabe ist im Übrigen tadellos. Kein Vergleich zu den rauschenden Samples, die auf günstigen Modellen der Konkurrenz Ähnliches vor sich hinquaken. Gemessen an der eigentlichen Bestimmung ist dies nur eine Randnotiz und dennoch ein kleines Qualitätsmerkmal. Zurück zum Koppeln…

Problemlos lassen sich die Kopfhörer mit meinem Samsung Galaxy S6 koppeln. Gleiches gilt für ein aktuelles iPad und ein etwas älteres iPhone, die im Haushalt zu finden waren. Jedes Koppeln quittiert der Kopfhörer akkustisch.

Jabra Sound+ App

Nicht zwingend notwendig, aber für die Nutzung des vollen Funktionsumfangs eben dennoch unerlässlich ist die Installation der Jabra Sound+ App, die es für iOS und Android kostenlos im jeweiligen Store herunterzuladen gibt.

In Zeiten in denen selbst Toaster und Rasierapparat cloudfähig sind und gar nicht mehr ohne können, gibt sich die Sound+ App erfreulich genügsam. Keine Registrierungszwang, geschweige denn die Möglichkeit irgendwo Einstellungen oder Daten in der Cloud ablegen zu wollen.

Eine kleine Ausnahme macht die Einbindung eines digitalen Sprachassistenten à la Amazon Alex oder Apple Siri. Für deren Nutzung muss die App die erforderliche Erlaubnis erhalten und dazu braucht es dann ggf. auch die Zugangsdaten des jeweiligen Dienstes.

Momente / Soundprofile

Jabra bietet in der Sound+ App sogenannte „Momente“ an. Dabei handelt es sich um Soundprofile, also Einstellungen der Kopfhörer für bestimmte Anwendungsfälle. So kann man z.B. einstellen, ob in einem Profil standardmäßig Hear Through aktiviert sein soll oder ob die Klangeigenschaften eher auf Sprache oder basslastige Musik getrimmt sein soll.

ProfilnameANC / Hear ThroughEqualizerMusikvoreinstellungenSoundscapeSchrittzählung
Mein Moment+++--
Pendeln+-+--
Fokus---+-
Aktiv+---+

Welcher Aspekt für einen „Moment“ eingestellt werden kann – im Jargon von Sound+ sind das Widgets – ist ebenfalls Einstellungssache und kann pro Moment konfiguriert werden. Mehr als die vier Standardprofile lassen sich momentan aber nicht anlegen.

Elite Active 65t in der Praxis

Nach dem ganzen Vorgeplänkel geht es natürlich darum, wie sich die Elite Active 65t im Alltag schlagen. Um es vorwegzunehmen: Unterm Strich gehören die Elite Active 65t ganz klar zur Spitzengruppe kabelloser Kopfhörer.

Tadelloser Sitz auch ohne Ear Wings

Das fängt mit dem Sitz der Kopfhörer an: Am Anfang war ich noch ein bisschen skeptisch, weil Jabra den Umfang an Ear Gels, Ear Wings und Ear Tips im Vergleich zu den Elite Sport deutlich reduziert hat. Keine Frage, am Ende des Tages brauchte es nur ein Kombination aus dem Gebotenen, um die Elite Sport passend für das eigene Ohr zu machen. Und obwohl die Kopfhörer nur noch über Ear Gels in drei Größen verfügen, passen sie problemlos. Noch viel besser ist, dass sie wirklich fest sitzen. Man muss sie zwar in das Ohr „reindrehen“, aber danach sitzen sie wirklich fest.

Nie hatte ich das Gefühl, die Kopfhörer könnten aus dem Ohr fallen. Nicht im Alltag und nicht beim Sport.

Verbesserte Haptik in der Bedienung

Die beiden kupferfarbenen Flächen an den Kopfhörern dienen als Schaltflächen. Im rechten Kopfhörer ist der Multifunktionsknopf zum

  • Ein- / Ausschalten
  • Starten / Stoppen der Wiedergabe
  • Aufrufen des digitalen Assistenten
  • Bluetooth Pairing
  • Annehmen / Beenden / Abweisen von Anrufen
  • Hear Through ein- / ausschalten

Der linke Kopfhörer ist in zwei Schaltflächen unterteilt, die folgende Funktionen abbilden:

  • Mehr / weniger Lautstärke
  • Nächster / vorheriger Track

Keine Änderungen gab es beim Springen zum vorherigen bzw. nächsten Track. Dafür muss der entsprechende Knopf zwei Sekunden lang gedrückt werden. Was im Alltag problemlos funktioniert, stellt sich beim Sport als echte Herausforderung dar. Versucht mal beim Laufen zwei Sekunden lang einen kleinen Knopf am Ohr gedrückt zu halten, dann wisst ihr, was ich meine.

Verglichen mit den Elite Sport zeichnen sich die Elite Active jedoch durch einen deutlich besseren Druckpunkt aus. Das Auslösen der Aktion fällt deutlich leichter und man merkt auch deutlich besser, ob man den Knopf gedrückt hat. Hinzu kommt, dass die Schaltfläche nun mittiger angebracht sind. Bei den Elite Sport waren diese eher seitlich zu finden, so dass ein Drücken auf die Knöpfe auch immer für eine Bewegung der Kopfhörer gesorgt hat. Die Elite Active 65t bleiben fest sitzen.

Auch dank einer weggefallenen Schaltfläche (die Elite Sport boten je Kopfhörer zwei Schaltflächen) ist die Benutzung erfreulich einfach und schnell erlernt.

Soundqualität - Nichts für Audiophile und trotzdem gut

Unabhängig von allen Features stellt sich über kurz oder lang die Frage nach den akkustischen Qualitäten. Hält man sich vor Augen, wieviel Technik und Akku auf kleinstem Raum untergebracht sind, bleibt nicht mehr wahnsinnig viel Platz für die Treiber und tongebende Konstruktionen. Für das, was die Elite Active 65t bieten und im Vergleich zur Konkurrenz gehört dem Hersteller Respekt gezollt.

Ohne Frage, den Kopfhörern fehlt es an ein bisschen Tiefgang, den auch der Equalizer nicht nach Belieben hervorzaubern kann. In den Mitten und Höhen kann er aber überzeugen und klingt nie anstrengend oder gelangweilt.

Schwieriger zu Beurteilen ist die Qualität beim Telefonieren. Die Stimmen der Gegenüber waren zu jedem Zeitpunkt gut verständlich. Herausfordernd wird die Aufnahme der eigenen Stimme, wenn die umgebende Geräuschkulisse (z.B. an einer befahrenen Straße) groß ist. Dann schaffen es die Mikrofone, die zudem aufgrund ihrer Ausrichtung auch ein Stück vom Mund entfernt sind, nicht immer sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, d.h. die eigene Stimme geht schonmal im Straßenlärm unter.

Hear Through

Mit Hear Through hat Jabra eine Möglichkeit geschaffen die Umgebungsgeräusche mittels vier kleiner Mikrofone aufzunehmen und in die Audiowiedergabe einzusteuern. Im Ergebnis können so z.B. Unterhaltungen oder der Straßenverkehr wahrgenommen werden, ohne die Audiowiedergabe zu stoppen bzw. die Kopfhörer aus dem Ohr zu nehmen. Ein doppeltes Drücken des Knopfes am rechten Kopfhörer genügt, um die Funktion zu aktivieren bzw. zu deaktiveren.

Bei aktiviertem Hear Through ist ein leichtes Rauschen zu im Hintergrund zu hören. Berührungen der Kopfhörer selbst fallen akkustisch nun deutlich stärker ins Gewicht, weil die Mikrofone eben auch diese Berührungen erfassen.

Verglichen mit den Elite Sport hat Hear Through bei den Elite Active 65t eine sprübare Verbesserung erfahren. Die Umgebungsgeräusche, die zuvor noch wie durch eine Konservendose wahrzunehmen waren, klingen nun deutlich angenehmer und realistischer. Ideal ist es bei Weitem noch nicht, die Sicherheit im Straßenverkehr und der Komfort im Alltag aber spürbar verbessert.

Elite Active 65t beim Sport

Der Elite Active 65t positioniert sich zwischen dem dedizierten Sport-Kopfhörer mit Pulsmessung, VO2max, Trainingsplänen und Activity Tracking und dem Elite 65t, der eher dem Business-Umfeld zuzuschreiben ist. Dass Jabra ihn dennoch als Sport-Kopfhörer vermarktet ist der IP56-Klassifizierung zu verdanken, die den Schutz vor Staub und Wasser beschreibt. Eben jede Widrigkeiten, denen Kopfhörer beim Sport, insbesondere durch Schweiß ausgesetzt sind. Darauf gibt Jabra auch zwei Jahre Garantie.

In meinen Augen kommt der hervorragende Sitz der Kopfhörer, sowie die lange Akkulaufzeit hinzu. Selbst wenn man kurz Aktivitätsbeginn feststellt, dass der kleine Akku leer ist, reichen 15 Minuten laden aus, um in 1,5 Stunden Hörgenuss zu kommen.

Dadurch, dass die Oberfläche weitestgehend glatt und geschlossen ist, lassen sich die Kopfhörer nach einer sportlichen Anstrengung leicht mit einem feuchten Tuch reinigen.

Dem verbauten Bewegungssensor messe ich persönlich nicht viel Bedeutung bei. Jeder Fitness Tracker bietet heute mehr Funktionen. Wer weder über Sportuhr noch über Fitness Tracker verfügt, der freut sich vielleicht, dass die Kopfhörer nun auch die Schritte zählen können. Wer deutlich mehr erwartet, der muss zu den Elite Sport greifen.

Fazit: Jabra Elite Active 65t Test

Mit den Elite Active 65t hat Jabra kleine, angenehm zu tragende Sport-Kopfhörer geschaffen, die zwar im Funktionsumfang mit den Elite Sport nicht mithalten können, aber in vielen Punkten verbessert wurden. Die Kopfhörer sitzen kompakter und sicherer im Ohr und lassen sich (auch aufgrund des reduzierten Funktionsumfangs) leichter bedienen.

Neben einer guten Soundqualität ist es vor allem die „Hear Through“-Technologie, die zu begeistern weiß. Gerade beim Laufen mit abschirmenden Kopfhörern beobachte ich bei mir immer wieder, dass ich ein näherkommendes Auto, Fahrrad oder einfach nur einen anderen Läufer gar nicht oder sehr spät wahrgenommen habe. Mit den Jabra Elite Active 65t fällt das deutlich leichter.

Eine Empfehlung gibt es aufgrund der gebotenen Leistung. Alleinig der Preis ist mit 189,99 € (UVP) etwas abschreckend. Apples Airpods liegen preislich auf dem gleichen Niveau, bieten den vollen Funktionsumfang aber eben nur in Kombination mit Geräten von Apple. Wer bereit ist das Geld auszugeben, erhält ein großartiges Stück Technik, das den Alltag und sportliche Momente angenehm akkustisch untermalt.

Jabra Elite Active 65t Sport-Kopfhörer
181,96 €
Aktueller Preis bei Amazon
46x neu und gebraucht ab: 119,97 €
136 Kundenbewertungen bei amazon.de
Weitere Bewertungen und Preise bei Amazon

Sponsored Post: Das Produkt wurde mir auf meine Anfrage hin für den Jabra Elite Active 65t Test von Jabra kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Der Testbericht spiegelt vollständig meine eigene, unvoreingenomme Meinung und Erfahrung mit dem Produkt wieder.

Wie hilfreich war dieser Beitrag für dich?

Klicken Sie auf einen Stern für Ihre Bewertung!

Ø Bewertung: / 5. Anzahl Bewertungen:

As you found this post useful...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!


Stichworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.