Fitness Tracker Test

Fitness-Tracker, Fitnessarmband, Puls- & Sportuhren Vergleich 2017

Ingress Protection / IP-Codes

Ingress Protection Codes (sogenannte IP-Codes) findet man häufig beim Lesen der genauen Spezifikationen der Fitness Tracker. Der IP-Code eines Geräts gibt an, wie das Gerät im Betrieb vor widrigen Einflüssen und der Mensch vor Gefährdung durch Berührung beim Betrieb geschützt ist. Ein IP-Code kann somit als ein Qualitätsmaß verstanden werden, dass natürlich auch für Fitness Tracker gültig ist. Was die Zahlen im Einzelnen bedeuten, beschreibt der folgende Text.

Allgemein

Die Angabe von IP-Codes findet sich auf vielen elektrischen Geräten, Baugruppen oder Bauteilen. Kurzum, alles was funktionieren muss. Der Code beschreibt im Wesentlichen, unter welchen Bedingungen dass Gerät ohne Funktionseinbußen betrieben werden kann. Ergänzend spielt das Gefährdungspotential für den Menschen durch Eingriff in das Gerät eine zusätzliche Rolle. Die Bedingungen adressieren z.B. den Temperaturbereich, in denen das Gerät funktionieren muss, den Schutz gegen Eindringen von Schmutz und Wasser, aber auch Viren und Bakterien (im medizinischen Umfeld). In dieser Beschreibung wird Bezug auf die DIN 60529 genommen, in der die Schutzarten für Eindringen von Gegenständen oder des Menschen, sowie das Eindringen von Wasser in das Gerät definiert sind.

Schematischer Aufbau des IP-Codes

Ein IP-Code ist schematisch in drei Teile aufgeteilt:

  • Präfix „IP“
  • 1. Kennziffer
  • 2. Kennziffer

Die beiden Kennziffern geben Auskunft über den Schutz des Geräts. Dabei beschreibt die erste Kennziffer

  • den Schutz vor Eindringen von Gegenständen unter Gefährdung des Geräts
  • den Schutz vor Zugriff durch den Menschen

Die zweite Kennziffer beschreibt hingegen

  • den Schutz vor Eindringen von Wasser

Es gibt neben der DIN 60529 weitere gültige Normen mit der gleichen Zielsetzung. Untereinander wichen die Normen leicht voneinander ab. Für die Fitness Tracker erlangt vorallem der Schutz vor Eindringen von Gegenständen (in der Regel Staub, Sand und Schmutz) und der Schutz vor Wasser an Bedeutung.

Bedeutung 1. Kennziffer

ZifferSchutz des Gerätes 1Schutz der Person 2 
0kein Schutz vorhandenkein Schutz vorhanden
1∅ ≥ 50mmkein Erreichen mit dem Handrücken
2∅ ≥ 12mmkein Erreichen mit einem Finger
3∅ ≥ 2,5mmkein Erreichen mit einem Werkzeug
4∅ ≥ 1,0mmkein Erreichen mit einem Draht
5staubgeschütztkein Erreichen möglich
6staubdichtkein Erreichen möglich
Bedeutung der ersten Ziffer des IP-Codes
1 Gegenstände mit dem angegeben Durchmesser dürfen nicht in das Gerät eindringen
2 Gefährliche Teile des Geräts dürfen nicht mit den angegeben Mitteln erreicht werden

Bedeutung 2. Kennziffer

ZifferSchutz gegen Wasser 
0kein Schutz vorhanden
1Schutz gegen senkrecht auftreffende Tropfen
2Schutz gegen mit bis zu 15° von der Senkrechten abweichend, auftreffende Tropfen
3Schutz gegen mit bis zu 60° von der Senkrechten abweichend, auftreffende Tropfen
4Schutz gegen Spritzwasser aus jeder Richtung
5Schutz gegen gerichteten Wasserstrahl aus jeder Richtung
6Schutz gegen starken, gerichteten Wasserstrahl aus jeder Richtung
7Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8Schutz gegen dauerhaftes Untertauchen
9Schutz gegen Druckstrahl-Reinigung
Bedeutung der zweiten Ziffer des IP-Codes

Wer es noch ein bisschen technischer und genauer haben möchte, der findet unter elektronik-magazin.de die notwendigen Informationen.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FITNESS TRACKER TEST