Fitness Tracker Test

Fitnessarmband, Puls- & Sportuhren Vergleich 2021

Fitbit OS 5.2 – Versa 3 und Sense erhalten neue Funktionen

Beginnend mit dem 2. Juni 2021 rollt Version 5.2 seines Fitbit OS für Versa 3 und Sense aus. Mit dabei sind ein paar überraschende Änderungen.

Fitbit hat heute angekündigt in den kommenden Tagen eine neue Version seines Betriebssystem Fitbit OS für die Smartwatches Versa 3 und Sense zur Verfügung zu stellen. Während Fitbit Updates bisher häufig Updates genutzt hat, um bereits angekündigte Funktionen nachzureichen, sind diesmal eine Reihe von Neuigkeiten dabei:

  • SpO2-Verlauf auf der Uhr

    Die Blutsauerstoffsättigung wurde bisher zwar von Versa 3 und Sense ermittelt und der Wert der letzten Nacht auf einem passenden Watchface angezeigt, so richtig war der SpO2-Wert auf der Uhr nicht integriert. Das ändert sich mit dem Update, denn der letzte sowie vergangene Werte werden jetzt auf der Uhr als Verlauf dargestellt.

  • Neue Animationen bei Zielerreichung

    Eher optischer Zucker sind die zwei neuen Animationen beim Erreichen des Tagesziels. Schlecht ist es nicht, aber eben auch nicht mehr als ein wenig Kurzweil für die Augen.

  • Ziffernblatt-Wechsel-App

    Mit der Ziffernblatt-Wechsel-App soll es noch leichter sein, das Watchface der Uhr zu wechseln. Wie das genau aussieht und sich vom bisherigen Ansatz unterscheidet ist bislang unklar. So schlecht war die bisherige Lösung nicht…

Schnarch- und Geräuscherkennung – Fitbit horcht im Schlafzimmer

Von einem ganz anderen Kaliber ist die Schnarch- und Geräuscherkennung. Dabei handelt es sich um ein Features, das zunächst als Experiment angesehen wird und nur einer begrenzten Anzahl von Premium-Nutzern zur Verfügung stehen wird.

Ist die Funktion aktiviert, zeichnet die Uhr während des Schlafens alle paar Sekunden über das Mikrofon Geräusche auf, um auf die Geräuschkulisse in der Nacht zu schließen. Das kann das eigene Schnarchen, das von Partner oder Partnerin oder eben auch die Beschallung durch die Hauptverkehrsstraße vor der Tür sein.

Ich bin gespannt, wie Fitbit sich diesbezüglich beim Datenschutz positioniert.

Sprachassistenten bekommen eine Stimme

Abschließend erlaubt Fitbit den beiden Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Voice das Sprechen, denn bislang wurde die Rückmeldung für Sprachbefehle nur auf dem Display angezeigt. Abzuwarten bleibt, was das für die Akzeptanz und die Akkuleistung bedeutet. In Deutschland ist ohnehin nur Amazon Alexa verfügbar. Die für das Frühjahr avisierte Freischaltung von Google Assistant lässt auf sich warten. Ich habe Googles Sprachdienst auf der Uhr aber schon am Laufen gehabt, so dass die Ursache weniger bei Fitbit, als vielmehr bei Google liegen dürfte. Aber ist das nicht eh jetzt alles eins…

Sobald das Update auf die Uhren gelangt ist, werde ich den Bericht hier ergänzen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Ø Bewertung: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?


Stichworte: , , , , ,