Fitness Tracker Test

Beim Thema Fitness-Tracker, Fitnessarmband & Sportuhr die Nr. 1

Garmin vívofit jr. – Fitness Tracker halten Einzug in die Kinderzimmer

Garmin vivofit jr. (Bildquelle: Garmin)

Garmin vivofit jr. (Bildquelle: Garmin)

Garmin erweitert mit dem vivofit jr. nicht nur seine Produktpalette, sondern explizit auch seine Zielgruppen, denn das 99,99 EUR (UVP) teure Armband ist für Kinder gedacht und soll ab Oktober im Handel erhältlich sein. Das Ziel ist die Vermittlung von Spaß an der Bewegung und die Prävention von Gewichtsproblemen durch Bewegungsmangel. Immerhin leiden bereits 15% der Kinder in Deutschland unter Übergewicht.

Mit dem vivofit jr. bringt Garmin erstmals einen Fitness-Tracker auf den Markt, der sich speziell an Kinder als Nutzergruppe richtet. Entsprechend bunt fallen die wechselbaren Armbänder und die Größe des Armbands aus. Über die App kann die kleine Anzeige des Fitnessarmbands personalisiert werden. Die Wahl eines Logos und die Angabe des Namens zählen zu den Möglichkeiten. Da die vivofit jr. auch die Uhrzeit und das Datum anzeigt, kann sie von Kindern als Uhrenersatz getragen werden.

Das Armband, das mit einer Batterie bis zu einem Jahr läuft und bis zu 50 Meter wasserdicht ist, erfasst die Anzahl der Schritte, erkennt Aktivitäten und kann den Schlaf überwachen.

Eine eigenständige App, die die Daten des Armbands in kindgerechter Art und Weise aufbereitet steht für die Plattformen iOS und Android kostenfrei zur Verfügung. Spielerische Inhalte sollen die Kinder zu mehr Bewegung animieren. Ein Belohnungssystem erlaubt das Sammeln von virtuellen Münzen. Welche Erfolge zu welcher Belohnung führen, kann dabei durch die Eltern festgelegt werden.


Stichworte:, ,

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (keine Bewertungen)
Loading...
FITNESS TRACKER TEST