Fitness Tracker Test

Fitnessarmband, Puls- & Sportuhren Vergleich 2023

Google Pixel Watch LTE – Smartwatch mit eSIM von Congstar nutzen

Google bietet die Pixel Watch in einer LTE-Variante an, die dank eSIM-Unterstützung recht einfach autark Zugang zum Mobilfunknetz und Internet haben sollte. Soviel zur Theorie, denn das Übertragen eines eSIM-Profils auf die Pixel Watch scheitert vielfach am Anbieter. Ich versuche mal ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen und die Einrichtung einer eSIM von Congstar auf der Smartwatch zu erläutern.

Aktiviertes eSIM-Profile von Congstar auf der Pixel Watch

Aktiviertes eSIM-Profile von Congstar auf der Pixel Watch

Einschränkung auf Anbieter mit Multi-SIM

Entsprechend der offiziellen Kompabilitätsliste ist die Verwendung von LTE auf der Pixel Watch nur denjenigen vorbehalten, die einen Vertrag mit einem der folgenden Mobilfunkanbieter haben:

  • Telekom
  • Vodafone
  • 1&1
  • O2

Dabei handelt es sich im Wesentlichen um die Anbieter, die in der ein oder anderen Form Multi-SIM als Ergänzung zu Mobilfunkverträgen anbieten. Unter Multi-SIM versteht man dabei die Möglichkeit zu einem Anschluss eine weitere SIM-Karte hinzuzubuchen. Alle Multi-SIM-Karten teilen sich dann die Rufnummer und Leistungsdaten des ursprünglichen Tarifs.

Oftmals werden diese Zweitkarten als eSIM-Profil – also als elektronisches Pendant zur kleinen Plastikkarte – bereitgestellt, um sie in Geräte mit eSIM-Unterstützung zu nutzen. Während 1&1 Multi-SIM für einige seiner Tarife kostenfrei anbietet, bezahlt man bei den meisten anderen Anbietern 5 € pro Monat. Details müssen den aktuellen Preislisten und Angeboten entnommen werden.

Wichtig: Für die Einrichtung der eSIM auf der Pixel Watch scheint der Mobilfunkanbieter, nicht jedoch der Netzbetreiber das Maß der Dinge zu sein. So nutzt z.B. Congstar als Mobilfunkanbieter das von der Telekom betriebene D-Netz. Wer mit seinem Smartphone mit Congstar-SIM nun ein eSIM-Profil auf der Pixel Watch einrichten möchte, wird enttäuscht werden.

Dabei ist es nicht die Pixel Watch selbst, die nur mit eSIM der oben genannten Anbieter arbeitet. Das Übertragen der eSIM auf die Smartwatch wir bereits durch die Pixel Watch App verhindert, wenn das dazu genutzte Smartphone nicht eine SIM-Karte der o.g. Anbieter nutzt. Zwar taucht der Menüpunkt zur Einrichtung des Mobilfunkanbieters in der App auf, es passiert jedoch nichts, wenn man auf den Eintrag tippt.

Sehr ärgerlich ist, dass die App nicht einmal darauf hinweist, dass es am Mobilfunkanbieter liegt.

Congstar eSIM-Profil einrichten

Wer auf der Pixel Watch eine eSIM von Congstar einrichten möchte, der steht vor einer kleinen Herausforderung, denn obwohl Congstar so ziemlich jeden Tarif per eSIM zur Verfügung stellt, bietet es doch keine Multi-SIM. Das hat zur Folge, das eine Congstar eSIM immer einen eigenen Anschluss mit eigener Rufnummer darstellt.

Congstar Prepaid Allnet XL
QR-Code zum Aktivieren der eSIM

Bleibt nur noch zu klären, wie das eSIM-Profil auf die Pixel Watch kommt. Dazu braucht es eine SIM-Karte von einem der vier genannten Anbieter. Am sichersten funktioniert es mit Karten aus Verträgen, die Multi-SIM-fähig sind – eine gebuchte Multi-SIM braucht es nicht zwingend.

Eine solche Karte kann man sich bei Kollegen, Freunden oder in der Familie für das Übertragen der Congstar eSIM auf die Pixel Watch ausleihen. Da die Einrichtung nur ein paar Minuten dauert, dürfte die Ausleihe problemlos sein.

Einmal in das eigene Smartphone eingelegt reagiert die Pixel Watch App auf das Antippen des Menüeintrags zum Einrichten eines Mobilfunkanbieters auf der Smartwatch.

Pixel Watch App
Pixel Watch App
Pixel Watch App

Im nächsten Schritt wird einfach der QR-Code der eSIM von Congstar mittles der Pixel Watch App eingescannt – das Übertragen auf die Uhr erfolgt dann innerhalb weniger Minuten.

Abschließend kann die ausgeliehene SIM-Karte im Smartphone wieder durch die eigene Karte ersetzt werden. Der Pixel Watch ist der Rücktausch ziemlich egal, auch wenn auf den Produktseiten der Pixel Watch etwas anderes zu lesen ist.

Wichtig: Nutzt zur Übertragung des eSIM-Profils das Smartphone, mit dem die Pixel Watch auch langfristig gekoppelt bleiben soll, denn das Koppeln mit einem anderen Smartphone funktioniert nur über das Zurücksetzen der Pixel Watch. Hierbei gehen natürlich auch das auf die Uhr übertragene Profil verloren.
Aktiviertes eSIM-Profile von Congstar auf der Pixel Watch

Aktiviertes eSIM-Profile von Congstar auf der Pixel Watch

Vor- und Nachteile

Der Workaround bietet Vor- und Nachteile: Im Vordergrund steht, dass auf der Pixel Watch auch eSIM-Profile von Mobilfunkanbietern aktiviert werden können, die nicht von den großen Anbietern mit oftmals teureren Verträgen stammen.

Weil es sich bei der eSIM auf der Pixel Watch aber um eine echte zweite Rufnummer und nicht um eine Multi-SIM handelt, agiert die Smartwatch mit einer eigenen Telefonnummer. Geht ein Anruf auf dem Smartphone ein, klingelt eben nur dieses Gerät. Bei eingehenden Anrufen auf der Smartwatch verhält es sich genauso. Bei Nutzung von Multi-SIM würden alle Geräte klingeln, die sich die Rufnummer teilen und man könnte entscheiden, welches Gerät man zur Beantwortung nutzte.

Die Anzeige von Benachrichtigungen, Terminen und Co. auf der Pixel Watch ist von der eSIM-Thematik weitestgehend unabhängig sofern ein gekoppeltes Smartphone in der Nähe ist, denn dann finden die Daten per Bluetooth ihren Weg auf die Smartwatch.

Weitere Anbieter

Telekom, Vodafone, 1&1 und O2 sind zwar die von Google aufgeführten Mobilfunkanbieter, ich bin aber ziemlich sicher, dass es weitere Anbieter und Kombinationen gibt unterschiedlichste eSIM auf der Pixel Watch zum Laufen zu bekommen. Lasst in den Kommentaren gerne Erfahrungen da, auf dass sie anderen Suchenden Hilfe geben.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Ø Bewertung: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.