Fitness Tracker Test

Fitnessarmband, Puls- & Sportuhren Vergleich 2019

Polar A370

Polar ist seither als Hersteller für Sportuhren bekannt. Dass das finnische Unternehmen auch Fitness Tracker kann, hat es wiederholt mit Produkten wie dem Polar Loop und dem A360 gezeigt. Die Polar A370 ist einer Weiterentwicklung der A360. Was sich geändert hat und wo das Produkt seine Stärken und Schwächen hat, soll dieser Beitrag zeigen.

Hersteller Polar
ErscheinungsdatumQ2/2017
Unverb. Preisempfehlung228,75 €
Angebot bei Amazon:
126,32 € (-102,43 €)
168 Kundenbewertungen bei amazon.de
Weitere Angebote prüfen

Gemessen ans Produktvielfalt, Marketing und Präsenz dominieren vorallem Fitbit und Garmin das Segment der Sportuhren und Fitness Tracker. Hier versuchen sich die beiden Hersteller vor allem bei den Fitness Trackern im mittleren Preissegment Marktanteile abzujagen, denn hier werden die großen Umsätze erzielt. Kein Wunder also, dass auch Polar etwas vom Kuchen abhaben möchte. Mit der A370 stehen die Chance gar nicht so schlecht, denn auf den ersten Blick steht er in direkter Konkurrenz zur Garmin vivosmart 4, Fitbit Charge 3 bzw. Fitbit Versa Lite.

Die Basics

Polar platziert die A370 als Fitness Tracker, der sowohl im Alltag, als auch bei sportlichen Aktivitäten unterstützen soll. Folglich gehört das Zählen von Schritten, die Berechnung des Kalorienverbrauchs und der zurückgelegten Distanz zu den Grundfunktionen. Hier leistet sich Polar keine nennenswerten Schwächen, schafft es aber auch nicht durch besondere Genauigkeit oder Darstellung der Ergebnisse aufzufallen.

Nachts ermittelt der A370 die Schlafdauer und kann dank des Bewegungssensors auf die Schlafphasen schließen. Dabei kommt der A370 die verbesserte 24/7-Pulsmessung zugute, die im Vergleich zum Vorgänger genauere Unterscheidung zulässt. Polar nennt die Technologie Sleep Plus.

Vergleich von A360 und A370

Die Modellnummer gibt Aufschluss darüber, dass die Modelle dicht beieinander liegen. Beide Produkte sind als Armbänder für den Sport und den Alltag konzipiert. Mit 32-37 Gramm (je nach Armbandgröße) ist der A370 relativ leicht. Zum einfachen Wechsel der Armbänder kann die Uhren-/Senoren-Einheit einfach aus dem Armband herausgeschoben werden. So kann die Polar A370 auch weiterhin genutzt werden, wenn ein Armband mal verschlissen oder zerrissen ist. Es handelt sich jedoch nicht um ein Standardarmband mit Federnsteg zur Befestigung, so dass auf spezielle Armbänder für die A370 zurückgegriffen werden muss. Diese gibt es direkt vom Hersteller, mittlerweile aber auch von zahlreichen Drittanbietern.

Polar A370 - LesMills Edition (Quelle: Polar)

Polar A370 – LesMills Edition (Quelle: Polar)

Das kleine LCD-Display löst mit 80 x 160 Pixeln auf. Das reicht für den Funktionsumfang und den damit verbundenen Informationen aus. In dunkeln bzw. geschlossenen Räumen ist die Helligkeit des Displays gut. Unter freiem Himmel leidet die Darstellung stark. Das Schicksal teilen sich jedoch alle LCD-Displays und ist nicht direkt der A370 anzulasten.

Neben den viele Parallelen zum Vorgänger gibt es natürlich auch eine Reihe von Änderungen, die die A370 rechtfertigen:

  • Fortlaufende Herzfrequenzmessung (24/7)
  • Übermittlung der Herzfrequenz an andere Geräte (HR-Broadcast)
  • Erweiterte Schlafanalyse mit Sleep Plus
  • Laufprogramme
  • GPS-Signal eines gekoppelten Smartphones nutzen (Connected GPS)
  • Klassischer Uhrenverschluss

Auch wenn es ein paar Punkte sind, so liegen die Änderungen eher im evolutionären Bereich. Gänzlich neue Features bleiben außen vor.

Verbesserte Pulsmessung

Lange Zeit hatte Polar hinsichtlich einer fortlaufenden Pulsmessung gegenüber Anbietern wie Garmin und Polar das Nachsehen. Die durchaus lauten Kundenrufe hat Polar nicht ignoriert und so kann die A370 nunmehr fortlaufend die Herzfrequenz ermitteln. Während viele Hersteller aber wirklich fortlaufend und in engen Abständen messen, greift die A370 auf einen Algorithmus zurück, der darüber entscheidet, wie häufig der Puls erfasst wird.

Polar A370 (Quelle: Polar)

Polar A370 (Quelle: Polar)

Bei normaler Aktivität bzw. in Ruhephasen stellt die A370 die Pulsmessung alle fünf Minuten sicher. Erkennt der Bewegungssensor, dass es sportlicher zur Sache geht, erfolgt die Messung in engeren Abständen. Gleiches gilt bei der manuellen Aufzeichnung von Aktivitäten – dann wird der Puls jede Sekunde ermittelt.

Für eine Hand voll Sportler sollte von Interesse sein, dass die A370 den ermittelten Pulswert an andere Geräte übertragen kann. Das ist z.B. sinnvoll, wenn man im Radsport ohne Brustgurt auskommen möchte, den Puls aber auf dem Display des Fahrradcomputers angezeigt bekommen möchte. Ebenso finden sich in immer mehr Sportstudios Geräte, die Bluetooth-kompatibel sind und ebenfalls den Puls anzeigen können.

Damit das Übermitteln klappt, müssen A370 und Empfangsgerät miteinander gekoppelt sein. Wichtig zu wissen ist, dass die A370 in diesem Moment nur das Pulssignal weiterleitet – eine Aufzeichnung der Aktivitätsdaten findet nicht mehr statt.

Sportprofile und Smart Coaching

Dass die A370 durchaus auch Sport kann, merkt man beim Blick auf die Sportprofile die auf die Uhr gespielt werden können. Das sind viele und darunter befinden sich auch Sportarten, die man bei anderen Herstellern vergeblich sucht. Um die Uhr sinnvoll bedienbar zu belassen, erfolgt die Konfiguration der Sportprofile, die tatsächlich genutzt werden sollen über App bzw. Polar Flow.

In diesem Zusammenhang ist das Fehlen eines eigenen GPS-Empfängers schmerzlich. Zwar kann die A370 auch ohne GPS und nur anhand des Bewegungssensors auf Geschwindigkeit und zurückgelegte Distanz schließen. Richtig genau wird es aber erst mit einem GPS-Signal. Dieses kann sich die A370 von einem gekoppelten Smartphone ausleihen und tut dann so, als ob es selbst über GPS verfüge. Das Mitführen eines Smartphones ist in diesem Fall dann Pflicht.

Polar Lauf-Trainingsprogramme (Quelle: Polar)

Polar Lauf-Trainingsprogramme (Quelle: Polar)

Für ein bisschen strukturierteres und zielgerichtetes Training bietet Polar unterschiedliche Lauf-Trainingsprogramme, die sich nach Dauer und Zielstellung richten. Die Trainingsprogramme werden zwar über die Web-Oberfläche Polar Flow erstellt, auf der A370 finden sich dennoch Hinweise zu Dauer und Trainingsintensität (bzgl. des Pulswertes). Für Laufeinsteiger ein sinnvolles Feature, um sein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Akkulaufzeit der Polar A370

Polar gibt die Akkulaufzeit mit 3-4 Tagen an. Es gibt durchaus Nutzer bei denen die A370 bereits nach zwei Tagen wieder nach Strom dürstet. Andere hingegen kommen mit der Herstellerangabe gut aus. Leider zeichnet sich kein einheitliches Bild und es der Akkuverbrauch hängt stark von der Art der Nutzung ab.

Neigt sich der Energievorrat dennoch zur Neige, kann die A370 an das mitgelieferte USB-Kabel angeschlossen werden. Zwar nutzt die A370 einen Standard-Micro-USB-Anschluss – überzeugen kann die Lösung dennoch nicht. Vor dem Laden muss ein kleiner Gummischutz entfernt werden. Das ist ein bisschen fummelig und gemessen an der relativen Häufigkeit des Ladens keine optimale Lösung.

Gesamteindruck

Polar bewegt sich mit der A370 in einem heiß umkämpften Markt. Entsprechend groß und stark ist die Konkurrenz. Hinsichtlich des Activity Trackings im Alltag schaffen es Garmin und Fitbit die Polar A370 auf Distanz zu halten, auch wenn der Abstand nicht riesig ist. Für die Konkurrenz sprechen die besseren Umsetzungen der Funktionen in der App und die Community-Funktionen beider Hersteller.

Die Polar A370 bietet hingegen ein farbenkräftiges LCD-Touchdisplay und eine stärkere Ausrichtung auf sportliche Aktivitäten, auch wenn ein eigener GPS-Empfänger das Produkt bestens unterstützt hätte.

Die unterschiedliche Schwerpunktsetzung macht den Vergleich zu anderen Herstellern schwer. Wer Polar bereits kennt und einen Fitness Tracker als Ergänzung zur Sportuhr sucht, der macht mit der A370 nichts falsch. Wer hingegen sich dem Thema Fitness Tracking und Sportuhren neu zuwendet, der sollte für sich herausfinden, ob er mehr in Richtung Sport erwartet und damit in der A370 ein passendes Produkt gefunden hat oder ob die Aktivitäten des Alltags von besonderer Bedeutung sind und damit Produkte von Garmin und Fitbit durchaus interessante Produkte zu bieten haben.

Polar A370 - Alle Werte auf einen Blick

HerstellerPolar
ErscheinungsdatumQ2/2017
Unverb. Preisempfehlung228,75 €
Fitness TrackerSportuhrSmartwatch716049
Funktionsumfang
68
Display & Bedienung
80
Akkulaufzeit
70
Gesamt
65
  • Display

    Klicke für mehr Informationen
  • Funktionen

    Klicke für mehr Informationen
  • Sensoren

    Klicke für mehr Informationen
  • Sportprogramme / -funktionen

    Klicke für mehr Informationen
  • Konnektivität

    Klicke für mehr Informationen
  • Sonstiges

    Klicke für mehr Informationen

Wie hilfreich war dieser Beitrag für dich?

Anzahl Stimmen: - Durchschnittliche Bewertung

Da du den Beitrag hilfreich fandest...

Magst du uns auf Twitter oder Facebook folgen?

Es tut mir leid, dass der Beitrag dir nicht weitergeholfen hat.


Stichworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.