Fitness Tracker Test

Fitnessarmband, Puls- & Sportuhren Vergleich 2020

Huawei Watch GT 2 / GT 2 Pro Test – Smartwatch geht auch ohne iOS und WearOS

Huawei hat mit der Watch GT 2 Pro ein überarbeites Modell der beliebten Watch GT 2 vorgestellt. Im Test mussten die beiden Modelle nicht nur gegeneinander antreten, sondern sich auch im sportlichen Wettstreit mit anderen Herstellern messen. Wie die Uhren abgeschnitten haben und ob das Pro-Modell der Standard-Variante vorzuziehen ist, erfahrt ihr hier im Testbericht.

Huawei Watch GT 2 und GT 2 Pro

Huawei Watch GT 2 und GT 2 Pro

Trotz oder gerade wegen der US-Sanktionen ist der chinesische Hersteller Huawei mittlerweile genauso bekannt, wie Samsung oder Nokia. Auch wenn es dabei vielfach um Smartphones oder die 5G-Technologie geht, hat Huawei sein Portfolio an Smartwatches und Fitness Trackern fortlaufend ausgebaut. Mit dem Huawei Band 4, der Watch Fit, sowie der Watch GT 2 werden Produkte für unterschiedlichste Ansprüche angeboten. Schauen wir mal, was die aktuellen Top-Modelle zu bieten haben.

Spezifikation

 Watch GT 2 (42mm)Watch GT 2 (46mm)Watch GT 2 Pro (46mm)
Displaygröße1,2" AMOLED1,39" AMOLED1,39" AMOLED
Auflösung390 x 390 Pixel454 x 454 Pixel454 x 454 Pixel
MaterialEdelstahl / Gorilla Glas 3Edelstahl / Gorilla Glas 3Titan / Saphirglas
Größe41,8 x 41,8 x 9,4 mm45,9 x 4,9 x 10,7 mm46,7 x 46,7 x 11,4 mm
Gewicht29g41g52g
KonnektivitätBluetooth 5.1Bluetooth 5.1Bluetooth 5.1
Induktives Laden--+
Akkulaufzeitbis 7 Tagebis 14 Tagebis 14 Tage

Die Spezifikation der beiden großen Watch GT 2 Modelle zeigt, wie ähnlich sich die Produkte sind. Watch GT 2 und GT 2 Pro unterscheiden sich zunächst in der Materialwahl. Die GT 2 Pro hat ein Uhrengehäuse aus Titan. Das Display ist mit besonders unempfinglichem Saphirglas geschützt.

Huawei Watch GT 2 Pro

Huawei Watch GT 2 Pro

Vom kleinen GT 2 Modell mit 1,2 Zoll Displaygröße wissen sich die größeren Modelle deutlich abzusetzen. Das betrifft nicht nur Displaygröße, Auflösung und Pixeldichte, sondern auch die Akkulaufzeit, die bei der 42mm-Variante nur bis zu 7 Tage hergibt – zumindest auf dem Papier. Ob die 14 Tage von Watch GT 2 und Watch GT 2 Pro erreicht werden, zeigt der Test hier.

Unboxing

Huawei vertreibt die Watch GT 2, sowie die Watch GT 2 Pro in sehr ähnlichen, beinahe identischen Verpackungen. Dass sich der Produktname und das Produktbild auf der Vorderseite der ansonsten in Schwarz gehaltenen Verpackung unterscheidet, ist nachvollziehbar.

Huawei Watch GT 2 - Verpackungsinhalt

Huawei Watch GT 2 – Verpackungsinhalt

Ansonsten gleichen sich die Verpackungen, denn zum Inhalt bzw. zum Leistungsumfang der Produkte finden sich keine Informationen auf den Verpackungen.

In der Verpackung das gleiche Spiel: Die selbe Aufteilung, die selbe Präsentation der Uhr und das selbe Zubehör. Stimmt nicht ganz, denn die Ladeschalen von GT 2 und GT 2 Pro unterscheiden sich.

Ladeschale von Watch GT 2 (links) und GT 2 Pro (rechts)

Ladeschale von Watch GT 2 (links) und GT 2 Pro (rechts)

Während die Watch GT 2 über zwei Lade-Pins, respektive zwei Ladekontakte auf der Uhrenrückseite geladen wird, bietet die Watch GT 2 Pro induktives Laden an. Folglich fehlen Lade-Pins und Kontaktflächen.

Bei beiden Produkten beziffert sich der Verpackungsinhalt auf:

  • Huawei Watch GT 2 (Pro)
  • USB-C-Kabel
  • Ladeschale mit USB-C-Anschluss
  • Produkt- / Garantie-Informationen

Insgesamt eine schöne und angemessene Verpackung, die ohne viel Plastik auskommt.

Design & Verarbeitung

Huawei hat mit der Watch GT 2 und der neueren GT 2 Pro zwei schicke und zeitlose Uhren entworfen, die sich im Äußeren leicht unterscheiden.

Huawei Watch GT 2 - Design

Huawei Watch GT 2 – Design

Das hier getestete Modell der Watch GT 2 besteht auf schwarzem, gebürstetem Edelstahl und einer Lünette mit weißer Beschriftung. Die Lünette ist nach außen hin flacher gestaltet und verleiht der Uhr damit ein optisch schmaleres Profil. Drehen lässt sie sich nicht und die Beschriftung mit den Zahlen 2 – 22 lässt Fragen offen.

Die Rückseite der Watch GT 2 besteht aus Kunststoff, das die optischen Sensoren zur Herzfrequenz- und SpO2-Messung beherbergt. Hier finden sich auf die beiden Kontaktflächen für das Aufladen der Uhr.

Das Elastomer-Armband ist matt, aber glatt und hat den großen Vorteil, dass es von Anfang an wenig Staub anzieht. Damit gehört es zu den besten Armbändern, die mir bisher untergekommen sind.

Huawei Watch GT 2 Pro

Huawei Watch GT 2 Pro

Die Watch GT 2 Pro besteht hingegen aus einem für Titan typischen silber-grauen Uhrengehäuse. Ein wenig massiver ist der Übergang vom Uhrengehäuse zum Armband gestaltet. Bei der GT 2 Pro scheint das Armband in das Gehäuse überzugehen. Bei der GT 2 hingegen sind Uhrengehäuse und Armband deutlich eigenständige Teile.

Armbänder im Vergleich

Die Armbänder beider Modelle ähneln sich, das der Watch GT 2 Pro ist aber ein wenig angerauht. Staub bleibt hier zu Beginn ein bisschen besser haften. Nach ein paar Tagen hat sich das Problem aber von alleine erledigt.

Die Rückseite des neuen Pro-Modells ist ein kleines Highlight, denn diese besteht aus Keramik. Sensoren und Uhrenrückseite wirken wie aus einem Guss. Keine der Uhren trägt sich unangenehm auf der Haut, die Keramik-Variante ist aber noch mal ein Stück komfortabler.

Während das Display der Watch GT 2 mit Gorilla Glas 3 geschützt ist, sorgt bei der Watch GT 2 Pro Saphirglas für noch besseren Schutz. Zudem deckt es nicht nur das Display, sondern auch die Lünette ab. Im Gegensatz zur Watch GT 2 kommt das Pro-Modell ohne ohne Ziffern auf der Lünette aus und strahlt dadurch in meinen Augen mehr Eleganz aus.

Huawei Watch GT 2 und GT 2 Pro im Vergleich

Huawei Watch GT 2 und GT 2 Pro im Vergleich

Beiden Uhren sind die zwei Knöpfe an der rechten Seite gemein, die noch ein mal ein wenig abgesetzt sind. Schön ist der klassische Eindruck, den sie damit vermitteln. An beiden Uhren haben die Knöpfe sehr sauberen Druckpunkte.

Display

Beim Display findet man in beiden Uhren das gleiche AMOLED-Display, das mit 1,39 Zoll schön groß ist und bei einer Auflösung von 454 x 454 Pixeln eine Pixeldichte von 327 PPI erreicht. Die Watch GT 2 / GT 2 Pro erreicht damit die gleiche Pixeldichte, wie eine Apple Watch 6. Davon profitiert die Darstellung von kleinen Informationen.

Displays im Vergleich

Das Display ist wirklich hervorragend. Dank AMOLED-Technik sind die Farben sehr kräftig, die Kontraste hoch und Schwarz ist auch wirklich Schwarz. Erst im Dunkeln oder bei hoher Helligkeit hebt sich das Display vom Rest der Uhr ab. Wenn hier auf den Fotos manchmal Muster auf dem Display der Uhr zu erkennen sind, dann sind die meiner Kamera zuzuschreiben. Mit den Augen seht man vollfarbige Flächen – keine Punkte oder Linien.

Apropos Helligkeit: Diese lässt sich in fünf Stufen manuell regeln oder man überlässt die Anpassung der Helligkeit der Automatik, die sich den Umgebungslicht-Sensor zunutze macht.

Selbst im Sonnenlicht ist das Display noch gut ablesbar, auch wenn die Darstellung ein wenig leidet.

Für den Always-On-Modus stehen eine handvoll einfach gestalteter Watchfaces parat, die bei niedriger Helligkeitsstufe fortwährend angezeigt werden. Das erlaubt zwar einen flüchtigen Blick auf die Uhrzeit, halbiert aber die Akkulaufzeit und deaktiviert die Anzeige des „normalen“ Watchfaces beim Heben des Handgelenks.

Huawei Watch GT 2 - Always-On

Huawei Watch GT 2 – Always-On

Weil Display schnell zwischen An und Aus wechseln kann und Huawei die Erkennung des Handhebens gut im Griff hat, braucht es in meinen Augen den Always-On-Modus in den seltensten Fällen.

Funktionen

Die weitestgehend baugleichen Uhren basieren auf dem Kirin-A1-Prozessor, der das herstellereignen Betriebssystem antreibt. Die Watch GT 2 / GT 2 Pro lebt folglich in seinem eigenen Ökosystem, das die Installation von Apps aktuell nicht vorsieht. Es gibt zwar die Möglichkeit Apps auf den Uhren zu installieren, wenn der App-Bereich als Teil der Health App überhaupt funktioniert, dann finden sich dort bislang nur zwei Apps: 2 kleine Spiele.

Das Funktionsangebot der Uhren ist aber sehr groß und stimmig, so dass sie in meinen Augen durchaus als Smartwatches durchgehen, auch wenn das Erweitern von Funktionen durch die Installation von Apps nur sehr begrenzt möglich ist.

Das Funktionsangebot lässt sich ganz gut unterteilen in Funktionen für den Alltag und Funktionen für den Sport.

Funktionen im Alltag

Watch GT 2 und GT 2 Pro unterscheiden sich hinsichtlich der Funktionen für den Alltag nicht, so dass ich im Folgenden nur von einem der beiden Modelle spreche.

Activity Tracker

Die Uhr ist ein vollwertiger Fitness Tracker, der tagsüber Schritte zählt und daraus die zurückgelegte Distand und den Kalorienverbrauch berechnet. Zusätzlich kann sie fortlaufend die Herzfrequenz messen und daraus eine Stressbelastung ableiten.

Huawei Watch GT 2 - Anzeige von Tagesstatistiken

Huawei Watch GT 2 – Anzeige von Tagesstatistiken

Die Werte des aktuellen Tages lassen sich direkt am Handgelenk detailliert einsehen. Für vergangene Tage wird dazu die App benötigt.

Anzeige von Tagesstastiken

Punktuell getriggert werden muss hingegen die SpO2-Messung zur Ermittlung der Blutsauerstoffsättigung. Garmin und Fitbit erledigen das zusätzlich nachts, nehmen dafür aber kürzere Akkulaufzeiten in Kauf.

Huawei Watch GT 2 - Messung der Blutsauerstoffsättigung

Huawei Watch GT 2 – Messung der Blutsauerstoffsättigung

Vermessung des Schlafes

Auch nachts verrichtet die Watch GT 2 / GT 2 Pro ihre Arbeit und überwacht die Dauer des Schlafes und erkennt unterschiedliche Schlaf- und Wachphasen.

Auswertung des Schlafes

Benachrichtigungen

Abgesehen davon ist die Watch GT 2 / GT 2 Pro der verlängerte Arm des Smartphones, denn sie zeigt zuverlässig Benachrichtigungen am Handgelenk an, die ursprünglich zur Anzeige auf dem Smartphone gedacht waren. Eine Kopplung via Bluetooth und die Freigabe der benachrichtigenden Apps ist dafür Voraussetzung. Dank Bluetooth 5.1 funktioniert das zuverlässig, stromsparend und über passable Strecken hinweg.

Huawei Watch GT 2 Pro - Benachrichtigungen

Huawei Watch GT 2 Pro – Benachrichtigungen

Vorteilhaft ist das eingangs beschriebene Display, das viele Informationen in lesbarer Art und Weise unterbekommt. Antworten kann man auf keine der Benachrichtigungen. Dafür ist die Watch GT 2 / GT 2 Pro dann eben doch ein bisschen Smartwatch zu wenig. Aber ehrlich, wer tippt schon gerne Nachrichten auf den kleinen virtuellen Tastaturen am Handgelenk…

Auswertung des Schlafes

Wettervorhersage / Wetterbericht

Gar nicht sonderlich von Huawei hervorgehoben ist die im Vergleich zur GT 2 deutlich detaillierter Wetter-App auf der GT 2 Pro. Dort finden sich nämlich nicht nur die aktuelle Temperatur und der Bewölkungsgrad, sondern auch die Vorhersage für die nächsten Stunden und Tage.

Auswertung des Schlafes

Zusätzlich bietet die GT 2 Pro Auf- und Untergangszeiten von Sonne und Mond, sowie eine Gezeitentabelle an – alles bezogen auf den Standort, den das Smartphone der Uhr mitteilt. Auch diese Informationen findet sich auf der GT 2 in der Basis-Edition nicht.

Ansonsten finden sich ergänzende Funktionen wie Timer und Stoppuhr, Wecker, Taschenlampe, eine Kontakt- und Anrufliste. Auch das Telefon lässt sich über die Uhr suchen, indem bei Aufruf der Funktion ein sich in der Nähe befindliches und gekoppeltes Smartphone anfängt akkustische Signale von sich zu geben.

Funktionen beim Sport

Auch wenn Huawei mit der Watch GT 2 / GT 2 Pro keine ausgewiesenen Sportuhren im Markt platziert hat, fallen beide Modelle durch zahlreiche sportliche Funktionen auf. Um im Thema warm zu werden, fange ich mal mit den Sportarten an, die von den Uhren unterstützt werden:

  • Laufen (Outdoor / Indoor)
  • Gehen (Outdoor / Indoor)
  • Radfahren (Outdoor / Indoor)
  • Schwimmen (Outdoor / Indoor)
  • Klettern
  • Wandern
  • Sonstige
  • Golf – Driving Range (nur GT 2 Pro)
  • Skifahren
  • Snowboarden
  • Langlauf
  • Triathlon
  • Crosstrainer
  • Ruder-Ergometer
  • Freies Training

Und das sind nur die Sportarten die von Beginn an vordefiniert sind. Über die Uhr lassen sich weitere aus einer verschwendend langen Listen auswählen.

Nicht immer ist das sinnvoll und zeigt, dass die Auswahl einer Sportart vor der Aufzeichnung vornehmlich der Dokumentation gilt. Bei vielen der Sportarten lassen sich Ziele (z.B. Distanz, Kalorienverbrauch, Zeit) definieren, aber nicht bei allen Sportarten ist das sinnvoll. So lässt sich z.B. Fallschirm-Springen als Sportart hinzufügen und als Ziel der Kalorienverbrauch einstellen. Wie beides zusammenhängt erschließt sich mir nicht.

Durchsagen vom Trainer am Handgelenk

Zur Positionsbestimmung steht der Watch GT 2 / GT 2 Pro ein Empfänger für GPS- und GLONASS-Signale zur Verfügung. Die Galileo-Satelliten werden von beiden Uhren nicht unterstützt.

Während der Aufzeichnung sorgen regelmäßige Durchsagen dafür, dass man weiß wie lange, wie schnell und mit welchem Puls man unterwegs ist. Auch über die Trainingsbelastung und -erfolg wird informiert. Das Wort „Durchsage“ ist durchaus wörtlich zu verstehen, denn gerade beim Sport ist die sonst eher ruhige Watch GT 2 / GT 2 Pro sehr geschwätzig.

Sie nutzt dazu den kleinen Lautsprecher, der erstaunlich laut und voll klingt. Bei meinen ersten Läufen habe ich mich nicht um die Ansagen und deren Lautstärke gekümmert und in Folge merkwürdige Blicke von Umstehenden auf mich gezogen. In einem anderen Bericht wurde die Uhr mit einem Feldwebel verglichen – ich kann das unterzeichnen. Die Lautstärke lässt sich aber regeln bzw. stummschalten.

Immerhin muss man nicht aufs Handgelenk schauen. Bisher bietet Huawei die Funktion aber nur in englischer Sprache mit veritablen Akzent an. Da klingt in meinen Ohren auch immer ein wenig das „Tschakka, du schaffst es“ mit.

Konfiguration von Datenseiten

Wer dennoch auf die Uhr schaut, dem steht die Möglichkeit offen, die vier Werte pro Datenseite zu konfigurieren. Ganz so umfangreich wie bei Garmins Sportuhren ist das ganze nicht, aber immer noch dem Zweck dienlich.

Funktionen aus Basis von Firstbeat-Technologie

Huawei hat eine Reihe von Metriken bei Firstbeat eingekauft, so dass die Watch GT 2 / GT 2 Pro über den Formaufbau bzw. Formerhalt, die aerobe und anaerobe Trainingseffekte und die Trainingsbelastung informieren kann. Selbst eine Regenerationszeit wird vorgeschlagen, um dem Körper das notwendige Maß an Ruhe zu gönnen. Diese Funktionen finden sich sonst nur bei den deutlich teureren Sportuhren von Garmin.

Der VO2max-Wert ist ein Maß für die eigene Leistungsfähigkeit.

Lauf-Programme

Speziell für Läufer und Laufeinsteiger finden sich auf den Uhren 13 spezielle Laufkurse, die sich in Dauer, Phasen und Anspruch unterscheiden. Über Warm-Up- und Cool-Down-Phasen verfügen fast alle dieser Kurse, unterscheiden sich dann aber im eigentlichen Inhalt. Die Uhren informieren während eines solchen Laufkurses über die Dauer der Phasen und machen einen Wechsel zwischen bestimmten Übungen / Disziplinen durch Vibration kenntlich.

Auswertung von sportlichen Aktivitäten

Auswertungen am Handgelenk

Besonders sehenswert ist die Auswertung von sportlichen Aktivitäten direkt am Handgelenk. Auch hier profitiert die Uhr von dem grandiosen Display und zeigt im Grunde alle Werte an, die auch später in der App sichtbar sind. Selbst die Kurven mit Puls-, Tempo-, Kadenz- und Höhenverlauf werden auf dem Display dargestellt.

Auswertung in der Huawei Health App

Die einzelnen Kurven lassen sich im Landschafts-Modus ein bisschen detaillierter anschauen und durch andere Kurven überlagern.

Huawei Health App - Überlagerung von Kurven

Huawei Health App – Überlagerung von Kurven

Die Watch GT 2 Pro bietet zusätzlich die Sportart „Driving Range“, die man bei der GT 2 vergeblich sucht. Hier erfasst die Uhr euer Golfer-Vermögen und ermittelt Abschwung, Rückschwung und Schwinggeschwindigkeit.

Das Angebot an Funktionen ist jedenfalls groß und in meinen Augen stimmig umgesetzt. Schön daran ist, dass sich da nicht nur Funktionen für Freizeitsportler finden, sondern durchaus auch für solche, die gezielt an einer Leistungssteigerung arbeiten wollen.

Bei so viel Licht, muss es auch Schatten geben. Das ist bei Huawei die fehlende Möglichkeit aufgezeichnete Aktivitäten in Form von TCX- oder GPX-Daten zu exportien. Der Hersteller ist das aktuell sehr eigen und erlaubt weder den direkten Export noch den indirekten Export über die Anbindung von Diensten, wie z.B. Strava. Das ist schade, betrifft aber nur jene, die die Daten auch wirklich gebrauchen können.

Ich hätte mir den Export gewünscht, um Streckenaufzeichnung und Pulskurven mit anderen Uhren bzw. HR-Brustgurten zu vergleichen. So findet dieser Vergleich aktuell nicht statt.

Funktionen bei Outdoor-Aktivitäten

Beiden Uhren verfügen über ein paar Funktionen, die für Outdoor-Aktivitäten sehr nützlich sind. Der bereits angesprochene Wetterbericht ist nur eine davon. Darüber hinaus bietet die Uhren einen Kompass und einen Luftdruck-Sensor, der nicht nur über den Luftdruck ermittelt, sondern auch auf die Höhe schließen kann.

Anzeige von Tagesstastiken

Bei der Watch GT 2 Pro kommt eine Wetterwarnung-Funktion hinzu, die sich diesen Sensor dienlich macht. Stellt die Uhr einen plötzlichen Luftdruckabfall fest, warnt sie vor schlechtem Wetter, der fast immer damit einhergeht. Wer auf langen Touren in der Natur unterwegs ist, wird diese Funktion zu schätzen wissen.

Huawei Watch GT 2 - Kompass

Huawei Watch GT 2 – Kompass

Die „Route Back“-Funktion lotst einen zum Ausgangspunkt einer Aktivität zurück, selbst wenn man vom Weg abgekommen ist. Dazu zeigt die Uhr entweder den direkten Weg (Luftlinie) zum Ausgangspunkt an oder lotst einen über die bereits aufgezeichnete Strecke wieder zurück.

Huawei Watch GT 2 Pro - Route-Back- Funktion

Huawei Watch GT 2 Pro – Route-Back- Funktion

Über Kartenmaterial und echte Navigation verfügt jedoch keine der beiden Uhren.

Software

Als Ergänzung zu den Uhren arbeitet auf dem Smartphone / Tablet die Huawei Health App, die es für iOS und Android kostenlos im jeweiligen Store gibt. Für die Nutzung benötigt man ein ebenfalls kostenloses Konto bei Huawei – ohne geht es nicht.

Ohne viel Interaktion sind die Uhren in der App hinzugefügt. Alleinig die Kopplungsanfrage ist auf der Uhr zu bestätigen.

Die App ist sehr sauber strukturiert und ausgehend vom Dashboard mit seinen konfigurierbaren Kacheln gelangt ihr kurzerhand in die einzelnen Bereiche der App. Diese gliedert sich im Wesentlichen in:

  • Dashboard
  • Statistiken
    • Schritte
    • Zurückgelegte Distanz
    • Kalorienverbrauch
    • Etagen
    • Aktivminuten
    • Herzfrequenz
    • Stress
  • Schlaf-Monitoring
  • Trainingsdaten

Statistiken

Die Statistiken in der Huawei Health App sind stets gleich aufgebaut und bieten Einblicke auf unterschiedlichem Niveau:

AnsichtGranularität
Tag30 Minuten
WocheTag
MonatTag
JahrMonat
Auswertung von Schritten über verschiedene Zeiträume

Wenn auch hübsch anzuschauen, so stört doch die Animation beim Blättern durch Tage oder Wochen, weil man nicht konsequent weiterblättern kann, sondern immer das Ende der Animation abwarten muss.

Auswertung von Schritten, Aktivminuten, Distanz und Kalorienverbrauch

An der Menge an Daten lässt die App nichts vermissen.

Auswertung von Puls und Stress

Schlaf-Monitoring

Viel Aufwand hat Huawei in die Aufbereitung der Schlaf-Daten gesteckt. Die Darstellung ist informativ und die Zeiten für Schlafengehen und Aufstehen nachvollziehbar.

Auswertung in der Huawei Health App

Wer sich für die Details des menschlichen Schlafes interessiert, der findet in der App weiterführende Erklärungen und was andere Hersteller oftmals meiden: Quellangaben, die das Geschriebene wissenschaftlich belegen sollen.

Akkulaufzeit

Ein großer Pluspunkt für Watch GT 2 und GT 2 Pro ist die phänomenale Akkulaufzeit, die Huawei mit bis zu 14 Tagen angibt. Dass das tatsächliche Durchhaltevermögen von der Art der Nutzung abhängt sollte klar sein. Doch Huawei nennt nicht nur theoretische Werte sondern gibt exemplarisch die Akkulaufzeit von 10 Tagen für folgende Nutzung an:

  • 24/7 Herzfrequenz-Messung
  • Schlaf-Monitoring
  • 90 Minuten Sport pro Woche (GPS aktiviert)
  • 30 Minuten Musikwiedergabe
  • Bluetooth aktiviert
  • Benachrichtigungen aktiviert (50 SMS-Nachrichten, 6 Anrufe und 3 Alarme pro Tag)
  • Display-Aktivierung 200 / Tag

So haben auch bei mir beiden Uhren 10-13 Tage durchgehalten. Ich lade die Wearables im Test aber gerne dann auf, wenn die Restladung einen einstelligen Prozentwert erreicht, damit ich nicht mitten am Tag Schiffbruch erleide.

Watch GT 2 und GT 2 Pro lassen sich innerhalb von 5 Minuten mit so viel Energie druckbetanken, dass die Uhr für ca. 10 Stunden wieder versorgt ist. Auch hier ist der Wert in Abhängigkeit der Nutzung zu sehen. Größter Stromfresser sind und bleiben GPS und das Always-On-Display.

Unterm Strich sind das sehr gute Werte, und sie zeigen deutlich, wie hungrig Apple Watch / iOS und WearOS sind.

Fazit

Mit der Watch GT 2 und dem neuen Modell Watch GT 2 Pro bietet Huawei zwei äußerst attraktive Uhren, die als Hybrid zwischen Fitness Tracker, Sportuhr und Smartwatch gesehen werden können. Meist wohnt solchen Produkten inne, dass sie von allem etwas, aber nichts richtig können.

Das ist bei den im Wesentlichen baugleichen Watch GT 2-Modellen nicht der Fall: Sie sind vollständige Fitness Tracker, die mit allen Funktionen aufwarten, wie sie auch die Konkurrenz anbietet.

Mit Blick auf den Aspekt „Sportuhr“ haben Watch GT 2 und GT 2 Pro deutlich mehr zu bieten, als Fitness Tracker und manche Einsteiger-Sportuhr. Sicherlich sind dem Funktionsangebot Grenzen gesetzt, viele Käufer werden diese jedoch gar nicht als beschränkend wahrnehmen. Wer über die genannten Features hinaus Unterstützung beim Sport benötigt, der muss sich bei dedizierten Sportuhren von Garmin und Polar umschauen.

Der Aspekt „Smartwatch“ ist ein bisschen schwieriger zu bewerten, weil es eben kein ausgewachsenes App-Öko-System von Huawei gibt. Die beiden installierbaren Apps sind in meinen Augen aktuell mehr ein Proof-of-Concept. Es zeigt sich aber, dass das durchaus funktionieren kann und offenbar bei Huawei irgendwie in Planung ist. Unbenommen bietet die GT 2 / GT 2 Pro viele smarte Funktionen.

Bleibt abschließend die Frage zu klären, ob man besser zur Watch GT 2 oder zur GT 2 Pro greift. Knapp 300 € für das Pro-Modell sind ein stolzer Aufpreis gegenüber den ca. 130 € Verkaufspreis der Watch GT 2. Die etwas hochwertigeren Materialien lassen sich nicht wegdiskutieren, genauso wenig wie die kleinen, aber feinen Funktionserweiterungen.

Wer auf beides verzichten kann, der greift bedenkenlos zur GT 2, denn weitere Unterschiede gibt es zwischen den Uhren nicht. Ohne Frage hat auch die GT 2 Pro hat ihren Reiz. Ich würde sie aber eher wegen der Optik und der Materialwahl, weniger wegen der zusätzlichen Features in Betracht ziehen.

Unabhängig vom Modell erhalten Käufer ein schickes Premium-Wearable mit grandiosem Display, toller Akkulaufzeit und großem Funktionsumfang.

Huawei Watch GT 2 (46mm)

1,39" OLED
454x454 Pixel | 326 PPI
455 mAh
bis 14 Tage
45x12x8 mm
32 Gramm
73
Funktionen
95
Bedienung
95
Akkulaufzeit
83
Gesamt

Bewertung

Funktionsumfang

Activity Sport Gesundheit Konnektivität Smart Standort Musik 100 64 75 25 40 50 40
  • Display

    Klicke für mehr Informationen
  • Funktionen

    Klicke für mehr Informationen
  • Sensoren

    Klicke für mehr Informationen
  • Sportprogramme / -funktionen

    Klicke für mehr Informationen
  • Konnektivität

    Klicke für mehr Informationen
  • Sonstiges

    Klicke für mehr Informationen
HUAWEI Watch GT 2
152,89 €
Aktueller Preis bei Amazon
4666 Kundenbewertungen bei amazon.de
Bei Amazon kaufen

Werbung: Das Produkt wurde mir auf meine Anfrage hin für den Test der/des Huawei Watch GT 2 von Huawei kostenlos zur Verfügung gestellt. An die Berichterstattung wurden keine Bedingungen geknüpft. Der Inhalt des Testberichts spiegelt somit vollständig meine eigene, unvoreingenommene Meinung und Erfahrung mit dem Produkt wider.

Warum der Beitrag dennoch als 'Werbung' gekennzeichnet ist, könnt ihr unter Kennzeichnungspflicht nachlesen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Ø Bewertung: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?


Stichworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.